GWSW - FOLGE 120: "ANDI MIT DEN DÖNERHÄNDEN"

 

Der Drummer Aggro-Andi leidet unter den Beziehungsproblemen mit seiner Frau Ratte. So sehr, dass er aufhört zu reden und sich in die Kunst flüchtet – und zwar mit beachtlichem Erfolg! Seine Dönerskulpturen erobern in Windeseile das Berliner Weihnachtsgeschäft. Den Dönerbudenbesitzer Ahmed freut das sehr, denn sein Laden ist nun wieder proppenvoll. Die Punkerin Ratte leider weniger, da sie jeglichen Kontakt zu Andi verliert ...

Die rheinische Frohnatur Uschi Sonne hat ganz andere Probleme. Umworben von gleich zwei Männern, steht sie nun vor der Qual der Wahl: Auf ins Ungewisse mit einem neuen, mysteriösen Verehrer – oder zurück zu ihrem Ex-Mann, dem rheinischen Neuzugang Harald?

Und dann ist da noch der gierige Redaktionschef Torben, der mit seinem Team nicht nur an einer guten Story über die Dönerskulpturen interessiert ist, sondern noch an ganz anderen Themen ...

Das und noch viel mehr seht ihr in unserer Weihnachtsfolge „Andi mit den Dönerhänden“. Kommt vorbei!

Buch: Philipp Lang

Regie: Alexandra Marinescu-Lang

Mit: Cecilia Hafiz, Noemi Dabrowski, Ryan Wichert, Oliver Tautorat und Philipp Lang