PHILIPP LANG

Foto: Thomas Leidig

Studierte Schauspiel von 2007 bis 2010 an der Schule für Schauspiel Hamburg. Er spielt seit seinem 15. Lebensjahr aktiv Schlagzeug und trainiert ebenso lange intensiv Aikido. Direkt nach der Ausbildung fing er am Altonaer Theater an, wo er in „Robin Hood“, „Herr Lehmann“ und die „Die Feuerzangenbowle“ zu sehen war. Daneben spielte er im Scharlatan Theater in diversen Produktionen und machte dort auch als komischer Kellner in dem Programm „Kollege kommt gleich“ diverse Firmenveranstaltungen europaweit unsicher. Zuletzt war er in Hamburg im „Zerbrochenen Krug“ in der „Burg-Theater am Biedermannplatz“ zu sehen.

Seit Februar 2013 ist er Ensemblemitglied im prime time theater und spielt hier u.a. "Aggro Andi", "Ole Fischkopf", "Tömle", "Muschido", "Nerd Felix", "Orkan", "Mats" und "Hein-Hinnerk Hansen".

Seit 2017 ist Philipp Autor von "Gutes Wedding, Schlechtes Wedding". Er hat sowohl das Stück "Die Weddingers - Eine Superheldenkomödie" als auch "Hamlet - Problemprinz aus dem Wedding" geschrieben.